Die letzten Einsätze


Die Fahrzeuge dieser Seite werden mit Hilfe von bos-fahrzeuge.info dargestellt!


2023/01: THS - Öl auf Straße
Zeit / Ort

02.01.2023 - 18:08 Uhr / Buchholz - Dipshorner Straße

Einsatzkräfte

Bericht:

 

Buchholz (PD) - Eine Anwohnerin teilte der Feuerwehr mit, dass auf dem Weg zum Friedhof Dieselkraftstoff auf der Straße verteilt wäre. Nachdem sich der Ortsbrandmeister ein Bild vor Ort gemacht hat, ließ er über die Leitstelle die Feuerwehr über Funkmeldeempfänger und Handy-App alarmieren. Es befand sich Dieselkraftstoff und Motorenöl auf der Fahrbahn. Die Ortsfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle und brachte Ölbindemittel aus. Nach der Einwirkzeit fegte die Feuerwehr das Bindemittel wieder zusammen. Das kontaminierte Bindemittel wurde der fachgerechten Entsorgung in einer gewerblichen KFZ-Werkstatt zugeführt.

 


2022/21: BMA - Brandmeldeanlage
Zeit / Ort

29.11.2022 - 19:27 Uhr / Wilstedt - Hauptstraße

Einsatzkräfte

Bericht:

 

Wilstedt (PD) Am Samstag 29. November 2022 wurden die Ortsfeuerwehren Wilstedt und Buchholz um 19:27 über Sirene und digitalen Meldeempfänger alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete "BMA - Auslösung Brandmeldeanlage" im Pflegeheim an der Hauptstraße in Wilstedt.

 

Auslöser war Wasserdampf, der einen automatischen Melder ausgelöst hatte. Nach einer kurzen Aufklärung konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

 


2022/20: F1 - Entstehungsbrand
Zeit / Ort

24.11.2022 - 13:01 Uhr / Buchholz - K113

Einsatzkräfte

Bericht:

 

Buchholz (PD) - Eine Reiterin hatte ca. 500 m westlich des Fischerhuder Kirchweg Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Ortsfeuerwehr Buchholz ging zur Erkundung in das Waldstück vor, während die Einheiten aus Wilstedt und Vorwerk auf dem Kirchweg in Bereitstellung verblieben.

Der Einsatzleiter erreichte den Brandort mit der Reiterin. Dort fand er das Lager eines Einsiedlers vor, der sich ein kleines Feuer in seiner Wohnhöhle entzündet hatte. Der Einsatzleiter machte den Einsiedler auf die Gefahren durch Brandrauch aufmerksam und forderte den Einsiedler auf, das Feuer zu löschen. Dieser Aufforderung kam der Einsiedler sofort nach. Zu diesem Zeitpunkt gab der Einsatzleiter unmittelbar Abspann für alle Einheiten bis auf Buchholz. Die Ortsfeuerwehr Buchholz sollte das Eintreffen der Polizei abwarten.

Die Einsatzstelle wurde der Polizeidienststelle Tarmstedt übergeben.

 


2022/19: THS - Ölspur
Zeit / Ort

09.08.2022 - 20:28 Uhr / Bülstedt - Osterbruch

Einsatzkräfte

Bericht:

 

Osterbruch (SB) Am Dienstagabend den 9.August 2022 um 20:28 Uhr wurden die Feuerwehren Bülstedt, Buchholz, Tarmstedt, Hepstedt und Wilstedt mit dem Einsatzstichwort: „FK2 – brennt Landwirtschaftliches Fahrzeug“ auf der Kreisstraße 117 zwischen Wilstedt und Osterbruch alarmiert.

Ein Landwirt war im Bereich Osterbruch am Stroh pressen. Er hatte eine leichte Rauchentwicklung in seiner Maschine bemerkt und geistesgegenwärtig das Gespann erst an den Feldrand und dann auf die Kreisstraße gefahren. Kurze Zeit später ging die Ballenpresse in Flammen auf. Erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch durch Anwohner und einen Kameraden von uns, der sich dort privat aufgehalten hatte, blieben leider erfolglos.

Schon auf Anfahrt stellten wir eine starke Rauchsäule fest, die Strohpresse und das Fahrerhaus des Treckers standen in Vollbrand und das Feuer begann sich auf einen Gartenzaun und eine Hecke auszubreiten. Ein Trupp unter Atemschutz nahm sofort ein Strahlrohr vom Wilstedter Hilfeleistungs-Löschfahrzeug (HLF) zur Brandbekämpfung vor, um die weitere Ausbreitung zu verhindern. Das Feuer an der Maschine konnte durch den ersten und einen weiteren Trupp mit Strahlrohr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings noch eine Weile hin, da viele kleine Glut- und Wärmenester im Inneren gesucht und abgelöscht werden mussten. Die heißen Stellen konnten aber sehr gut mit der Wärmebildkamera lokalisiert werden.

Die Wasserversorgung konnte glücklicherweise schnell durch einen rund 150m entfernten Hydranten in Osterbruch sichergestellt werden. So, dass die weiteren noch mitalarmierten Kräfte aus Tarmstedt mit dem Tanklöschfahrzeug, Buchholz mit dem Löschgruppenfahrzeug und Hepstedt mit dem Mannschafts-Transportwagen nach kurzer Bereitstellung die Rückfahrt antreten konnten. Die Kameradinnen und Kameraden aus Bülstedt unterstützen uns noch bei den Nachlöscharbeiten und der Verkehrssicherung.

Die Polizei nahm den Unfall auf und die etwas später dazu gerufene Straßenmeisterei übernahm schließlich die Absicherung der Einsatzstelle und die Reinigung von Straße und Radweg.

Nach ca. 3 Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Rückfahrt antreten. Im Einsatz waren in der Spitze 5 Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und 64 Feuerwehrleuten. Die Kreisstraße 117 war während des Einsatzes komplett gesperrt.

Ein Kamerad ist während des Einsatzes leider so stark umgeknickt, dass dieser mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht wurde. Es stellte sich zum Glück heraus, dass es sich um keine ernstere Verletzung handelte. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung.

Zum Glück für uns und den Landwirt hat der Fahrer des Treckers durch seine schnelle Reaktion schlimmeres verhindert. Weil er mit der noch leicht rauchenden Presse das Feld verlassen hat und auf die Straße gefahren ist, konnte sich das Feuer nicht auf das trockene Stroh ausbreiten. Ein Flächenbrand, der bei der aktuellen Wetterlage möglicherweise erheblich gewesen wäre, wurde so verhindert.

 

 


2022/18: TH - Baum auf Straße
Zeit / Ort

02.01.2023 - 18:08 Uhr / Buchholz - Dipshorner Straße

Einsatzkräfte

Bericht:

 

Buchholz (PD) - In der Dipshorner Straße drohte am Ortsausgang eine großer Ast auf die Straße zu fallen. Die sieben Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Buchholz sicherten die Einsatzstelle und sägten den Ast vom Dach des Fahrzeuges aus dem Baum.